Technologie & Patent-Consulting
 
Von der Idee auf den Markt

ZIM-Netzwerk: "Qualitätssicherung und Standardisierung in der Additiven Fertigung"

Dieses ZIM-Netzwerk wird In enger Kooperation von ACAM (Aachen Center for  Additive Manufacturing GmbH), der SGS  Institut Fresenius GmbH (Dortmund), dem Lehrstuhl  für Werkstoffprüftechnik der TU Dortmund  und TEPAC GmbH (vormals TEPAC UG) vorbereitet. Die beiden genannten Problembereiche sehen wir in dieser neuen Produktionstechnologie als die zurzeit brennendsten Themen an,  deren Lösung  für den Übergang von einer bahnbrechenden Innovation  zu einem industriellen Standard unerlässlich ist.
Dazu wollen wir Partner entlang der Wertschöpfungskette vom Pulverhersteller über Konstrukteure bis hin zu Dienstleistern/ Herstellern und Anwendern additiv gefertigter Produkte aus verschiedenen Branchen zusammenführen. Dies bietet die Möglichkeit, mit geballter Kompetenz und industrieller Erfahrung aus den verschiedenen Bereichen Beiträge zur Lösung dieser drängenden Fragen zu leisten.

Im Rahmen des vom Bundeswirtschaftsministerium geführten Förderprogramms  ‚ZIM – Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand‘  stehen kleine und mittlere Unternehmen im Mittelpunkt dieses Netzwerks. Aber auch große Unternehmen  können entsprechend  ihrer Kompetenz mitwirken und wir erwarten aus dem Luftfahrt- und Automobilbereich auch interessierte Besucher auf der ersten  Informationsveranstaltung zu unseren Plänen am 14.6.2017 in Aachen.

Darüber werden wir im Nachgang zu der Veranstaltung auf unsrer Webseite berichten.

Gründungsmitglieder und Ansprechpartner

ACAM
Aachen Center for Additive Manufacturing GmbH
Herr Dr.-Ing. Johannes Witzel
Steinbachstr. 15 • 52074 Aachen


SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH
Herr Dr. Olaf Günnewig
Joseph-von-Fraunhofer-Str. 13 • 44227 Dortmund


Technische Universität Dortmund
Lehrstuhl für Werkstoffprüftechnik (WPT)
Herr Jochen Tenkamp
Baroper Str. 303 • 44227 Dortmund


TEPAC GmbH
Herr Dr. Lutz Schröter
Martinusstr. 43 • 41564 Kaarst